FANDOM

1,928,605 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Todesgleiche Stille

This song is by Wolfsmond and appears on the album Des Duesterwaldes Reigen (2003).

Das Eislicht des Vollmonds leuchtet mir
Stahl liebkost mein Fleisch
Mein Blut rinnt warm, im Schnee gefriert's
So kalt und doch so heiß
Mein Herz, ach, wie lang schlägt es noch
Wie lang noch pulst mein Blut
Wie lang noch, bis mein Schrei verstummt
Verlischt des lebens Glut

Nun hört, ihr Wölfe, Hasserfülle
Dies ist mein letzter Wille
Gefrier'n soll meiner Worte Hall
In todesgleicher Stille

Mit Hass und Kraft das schwere Geführt
Wohl einst in mancher Schlacht
Und meiner Feinde Blut geschlürft
In sturmgepeitschter Nacht
Verstummt ist längst der schwerter Klang
Im Schnee die Zeit versunken
Verstummt ist auch der Heiden Sang
Alles Leben ausgetrunken

Walküren streben gen Walhall
Verklingend letzter Widerhall
Das Ende kam in Ewigkeit
Blut gefriert, doch eines bleibt
Das Leben vergeht, ao auch die Zeit
Nun preiset ewige Dunkelheit
Nordmond, heil der Ewigkeit
Was auch vergeht, auf ewig bleibt
Nur Stille

Unbegreiflich, unaussprechlich
Todesgleiche Stille