FANDOM

1,953,655 Pages

StarIconBronze
LangIcon
Innere Führungs-Kettenreaktion

This song is by Wolfgang Neuss and appears on the live album Wolf Biermann (Ost) zu Gast bei Wolfgang Neuss (West) (1965) by Wolfgang Neuss and Wolf Biermann.

Watch video at YouTube
Spoken prose:
Innere Führungs-Kettenreaktion!

Der Oberst sagt zum Adjudanten:
- Morgen früh, neun Uhr ist eine Sonnenfinsternis. Etwas, was nicht alle Tage passiert! Die Männer sollen im Drillich auf dem Kasernenhof stehen und sich das seltene Schauspiel ansehen! Ich werde es ihnen erklären. Falls es regnet werden wir nichts sehen, dann sollen sie in die Sporthalle gehen!

Adjudant zum Hauptmann:
- Befehl vom Oberst: Morgen früh um neun ist eine Sonnenfinsternis. Wenn es regnet, kann man sie vom Kasernenhof aus nicht sehen, dann findet sie im Drillich in der Sporthalle statt. Etwas, was nicht alle Tage passiert. Der Oberst wird's erklären, weil das Schauspiel selten ist!

Hauptmann zum Leutnant:
- Schauspiel vom Oberst: Morgen früh neun Uhr im Drillich, Einweihung der Sonnenfinsternis in der Sporthalle! Der Oberst wird's erklären, warum es regnet! Sehr selten so was!

Leutnant zum Feldwebel:
- Seltener Schauspielbefehl! Morgen um Neun wird der Oberst im Drillich die Sonne verfinstern, wie es alle Tage passiert in der Sporthalle, wenn ein schöner Tag ist. Wenn's regnet: Kasernenhof!

Feldwebel zum Unteroffizier:
- Morgen! Um neun! Verfinsterung des Obersten im Drillich wegen der Sonne! Wenn es in der Sporthalle regnet, was nicht alle Tage passiert, antreten auf'm Kasernenhof. Sollten Schauspieler dabei sein, soll'n sich selten machen!

Gespräch unter den Soldaten:
- Haste schon gehört, wenn's morgen regnet?
- Ja, ik weeß - der Oberst will unser'n Drillich vafinstan!
- Dat dollste Ding: Wenn die Sonne keinen Hof hat, will er ihr einen machen.
- Schauspieler soll'n Selter bekommen - typisch!
- Dann will er erklären, warum er aus rein sportlichen Gründen die Kaserne nicht mehr sehen kann.
- Schade, dass das nich alle Tage passiert!

Wundern Sie sich jetzt noch, warum auf den Truppenübungsplätzen die Manöverbeobachter nie voll getroffen werden?

Written by:

Wolfgang Neuss