FANDOM

1,927,890 Pages

StarIconBronze
CertIcon
LangIcon
​Enthüllungen einer Striptease-Tänzerin

This song is by Tim Fischer and appears on the album Geliebte Lieder (2013).

Wenn die Beleuchtung in der Bar am Abend schwül wird
Wenn die Musik 'n Slowfox spielt mit müdem Takt
Kommt der Moment, wo mir am Körper ziemlich kühl wird
Denn ich entkleid' mich dabei nackt
Laut Kontrakt!
Mit meinem Tüllkostüm beginnt die Demontage
Dann mach ich 'Ritsch' und steig' aus meiner Wäsche raus
Für die Entfernung der Kledage
Krieg ich Gage
Und steh' ich ganz im Freien, da gibt's Applaus!

Wie eine Zwiebel pell' ich mich aus meinen Häuten
Vor allen Leuten -
Schaut her, ich bin's!
Denn meine Fülle
Ohne Hülle
Wirkt auf Männer
Speziell auf Kenner
Aus der Provinz!
Doch darum acht' ich meine Arbeit nicht geringer
Nur wenn ich grad' im Licht mein letztes Hemd verlor
Ist mir, als schau'n mir alle Gäste auf die Finger -
Man kommt sich immerzu beobachtet vor!

Mein Gott! Ich steh' hier ganz pudelnackt und verplau'dre mich
Doch ich bin so geknickt
Mich fröstelt, verzeihen Sie, darum schaud're ich
Hier zieht's ja wie verrückt!
Wenn man ein Nackedei von Beruf ist, dann muss man viel niesen
Hatschi! Erlauben Sie ihrem Fräulein Tochter nie Strip-zu-teasen

Auch weg'n der Männer ist mein Tun nicht zu erstreben
Ich bin meist' unglücklich, wenn einer mir verfällt -
Was kann ich mir denn nachts noch für 'ne Blöße geben?
Er hat ja alles schon geseh'n für sein Geld!
Er kennt die Blinddarm und die Leberflecke -
Wie soll ich sagen`? Er kennt mein ganze Drum und Dran!
Erst gestern sagte einer in der Sofaecke:
"Wenn du mich reizen willst, dann zieh dir bloß was an!"

Hör' ich Musik, knöpf' ich mich auf, es ist abscheulich
So ging's mir neulich
Ich war halb nackt
Gerad' als im Lohengrin die Stelle mit dem Schwan kam
Und Karajan kam
Ganz aus dem Takt!
Drum ist mir klar, dass ich das nicht mehr lange tue
Ich will nicht immer dasteh'n, wie man mich erschuf
Noch vierzig Jahre, dann setz ich mich zur Ruhe
Es ist ein ganz und garnicht anziehender Beruf!

Ha-ha-ha-ha-ha-hatschi!

Written by:

Günter Neumann Wikipedia16