FANDOM

1,941,246 Pages

StarIconGreen
LangIcon
Li la Lass Mich In Ruhe

This song is by Tele and appears on the album Wir brauchen nichts (2007).

Es ist Montag, und du kriegst deine Augen nicht zu, der ganze Lärm um dich ist lauter als du
Du nimmst ihn mit in den Schlaf
Du siehst dir diesen Film an, ein Verlierer in der Rolle des Guten, und er hört nie auf, nach der Liebe zu suchen, weil er weiß, sie ist da
Der Schluss speilt im Gerichtssaal, und alles scheint verloren zu sein
Doch als am Ende die Geschworenen weinen, wir dir alles klar, und du sagst zu dir selbst, wir sind Gefangene in diesem System, ich habe keine Ahnung, ob wir je was bewegen
Ich stehe am Rand und sehe euch allen nur zu
Li, la, lasst mich in Ruhe
Soll die Geschichte sich von mir aus im Kreis drehen, weil alle Fehler machen, die sie nie einsehen
Ich bin woanders, ich gehöre nicht dazu
Li, la, lasst mich in Ruhe
Heute ist nicht dein Geburtstag, also muss niemand nett und lieb zu dir sein, auch die Kassiererinnen sehen das nicht ein und tun so, als wärst du nicht da
Du siehst dir diesen Film an, der Kommissar hängt seinen Job an den Nagel, fängt an zu trinken und den Spiegel zu fragen, wo warst du, als es geschah?
Es ist wie, als wenn du klein warst, du siehst nichts ohne eine Leiter, hinten im Auto deiner Eltern hundertmal, wann sind wir da?
Und du sagst zu dir selbst, wir sind Gefangene der Riesenmaschine, ich habe keine Ahnung, ob wir je was verdienen
Ich bin woanders, ich gehöre nicht dazu
Li, la, lasst mich in Ruhe
Rote Zahlen, schwarze Zahlen, die Bank gewinnt, weil wir zu langsam sind

External links