FANDOM

1,953,818 Pages

StarIconGreen
LangIcon
In der Gruft

This song is by Tanz Der Vampire and appears on the musical soundtrack Tanz der Vampire (1997) and on the musical soundtrack Tanz Der Vampire – Gesamtaufnahme – Uraufführung (1998).

PROFESSOR:

An so einem Tag

ALFRED:

An so einem Tag

PROFESSOR:

Erklärte Newton die Physik
An so einem Tag

ALFRED:

An so einem Tag

PROFESSOR:

Schreib Mozart seine Nachtmusik
An so einem Tag

ALFRED:

An so einem Tag

PROFESSOR:

Kam mit einem Schlag Columbus auf den Eiertrick

ALFRED:

Und Ikarus dachte er könnte fliegen

PROFESSOR:

Und Daniel ist in die Grube gestiegen

ALFRED:

Wäre es in diesem Keller nur ein wenig heller
folgte ich voll Zuversicht meiner Pflicht
Wär die Gruft nicht so abscheulich
und der Duft nicht gräulich,
wär ich unerschütterlich,
aber so geb ich zu ich fürchte mich

PROFESSOR:

Da unten da steh’n nicht zu überseh’n
die Ziele unserer Mission,
wie ich es erseh da runterzugehn z
um Zweck genau’rer Inspektion

ALFRED:x

Was muss jetzt gescheh’n

PROFESSOR:

Was muss jetzt gescheh’n

BEIDE:

Aktion gemäß der Instruktion

ALFRED:

Wir sollten es üben und es verschieben

PROFESSOR:

Dies ist die Stunde jetzt oder nie

…..
mhh
ah
wunderbar
Wir klettern jetzt da hinunter

ALFRED:

Was?
Da hinunter?

PROFESSOR:

Selbsverständlich
Schnurstracks
Du zuerst

ALFRED:

Ich?!

PROFESSOR:

Ja
Hier die Tasche
…..
runter

ALFRED:

Runter?

PROFESSOR:

Runter!

…..

Bsssst!
Willst du dass der Bucklige uns hört?
Still da unten
Achtung, jetzt komm ich

ALFRED:

Was? Nein!
Nein nei nei nei !

PROFESSOR:

Ahh
Au au au au
Ahh
Ich häng fest
Ja so hilf mir doch Junge
Ah aber doch nicht so
Ach so geht das nicht, du wirst es allein machen müssen

ALFRED:

Allein?

PROFESSOR:

Ach ja, stell dich nicht so an
Du musst ihnen die Herzen durchstoßen

ALFRED:

Die Herzen durchstoßen?
Professor, nein, nein, alles nur das nicht

PROFESSOR:

Sei kein Waschlappen!
Öffne die Särge!

ALFRED:

Die Särge?

PROFESSOR:

Denk an Chagalls Tochter,
den Deckel weg!
Wer liegt drin?

ALFRED:

Seine Exzellenz

PROFESSOR:

Ha, gut, ha ha ha
Jetzt der andere
Wer ist es?

ALFRED:

Der Sohn

PROFESSOR:

Jetzt schnell zur Tasche

ALFRED:

schnell zur Tasche

PROFESSOR:

Nimm den Hammer und einen Pflock raus

ALFRED:

Hammer, Pflock

PROFESSOR:

Und jetzt schnell rauf zum Graf

ALFRED:

zum Graf

PROFESSOR:

Jetzt setzt du den Pflock

ALFRED:

Zwisch zwischen die sechste und die siebte

PROFESSOR:

Rippe!!!
Richtig, beeil dich,
aber nicht so,
pass doch au du Dummkopf
schau doch hin ,
anders rum
los jetzt
eins, zwei, drei , drei, dreeei !

ALFRED:

Ich kann es nicht

PROFESSOR:

Meuterei!
Schämst du dich denn gar nicht?

ALFRED:

Ja, aber ich kann es trotzdem nicht

PROFESSOR:

Barmherziger
Ach es hat doch keinen Sinn mit dir!
Komm wieder rauf
Sapperlott
Alles muss man selber machen
Ein Jammer ist das mit der heutigen Jugend
Kein Mumm mehr in den Knochen
Lasch und verweichlicht !
Nicht in der Lage sich am Riemen zu reißen, wenn’s um’s ganze geht
Komm rauf und zieh mich wieder hoch
Träumst du oder was?
Trödel nicht rum
Glaubst du es macht spaß hier rumzuhängen?
Also eins muss ich dir schon sagen mein Junge, in der Theorie bist du ja schon recht rar, aber in der praxis, da happert es noch gewaltig
Ja so hilf mir doch wenigstens hoch du Lümmel

ALFRED:

Professor

PROFESSOR:

Kehrt marsch marsch
Suchen wir halt einen anderen Weg
Du wirst noch viel üben müssen, bis du mal in meine Fußstapfen treten kannst
Das war heute leider eher eine Blamage mit dir
Das muss ich leider schon sagen

(klopf, klopf, klopf)

CHAGALL:

Schluss jetzt mit dem Schlummern

MAGDA:

Was soll das Gebummer?

CHAGALL:

Hast du den Ball vergessen?
Zeit zum Aufstehen

MAGDA:

Du spinnst, es ist gerade erst Mittag, da schau die Sonne

CHAGALL:

Wirklich?
Dann schlafen wir noch eine Runde zusammen

MAGDA:

Du solltest dich was schämen Chagall

CHAGALL:

Ich?Warum?

MAGDA:

mir in den Hals beißen, mein Blut saugen

CHAGALL:

Warum soll ich denn dein Blut nicht saugen,
andre saugen schließlich auch an mir,
ob mit Zähnen oder Engelsaugen
jeder Mensch ist nur ein Säugetier

Was fast jeder tut ist doch kein Laster,
wer mal Blut geleckt hat möchte mehr
Mehr vergnügender erfolgt der Zaster,
stets ist jeder hinter jedem her

Wer nicht zerschlissen werden will,
der lernt sich durchzubeißen
Wer nicht beschissen werden will
muss andere bescheissen

Darum saug dir Mut an,
etwas frisches Blut kann dir nicht schaden
mir nicht schaden
Saug dich satt anstatt zu klagen!

MAGDA:

Als ich noch lebte
fand ich dich fies,
seit du an mir saugst
find ich dich beinah süß

Geil zu sein ist komisch,
geil zu sein ist komisch

Dein gezerr an meinem mieder,
dein blick war mir zuwieder
Jetzt ersehn ich deinen Kuss,
einmal täglich ist ein Muss
Ah, ah ah ahh

CHAGALL:

Was ist dabei,
jeder saugt jeden aus,
das ist das gesetzt dieser Welt

Jeder nimmt sich von jedem das was ihm am liebsten gefällt
Wenn es kein Blut ist ist es Liebe oder Geld

BEIDE:

Was ist dabei,
jeder saugt jeden aus
das ist das Gesetz dieser Welt

jeder nimmt sich von jedem was ihm am liebsten gefällt
Wenn es kein Blut ist ist es Liebe oder Geld

Man wär gern gut,
jedoch der innre Schweinehund ist viel zu stark
man wör gern würdevoll zumindestens im Sarg
edoch egal
weil schließlich ist der Mensch ein Säugetier!

External links