FANDOM

1,927,121 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Schatten

This song is by Such A Surge and appears on the album Under Pressure (1995).

*Es ist von allen Wegen der gefährlichste. Er erfordert höchste Wahrhaftigkeit und Aufmerksamkeit, denn auf keinem anderen Wege ist es so leicht sich endgültig zu verirren*

Ich setzte an zum Sprung, lass meinen Schatten hinter mir.
Werde zornig wie ein Stier,
bring meine Meinung zu Papier.
Keine Kompromisse mehr, denn ich bin der, der eure Spielregeln bricht und sag es euch ins Gesicht,
mein Kanal ist randvoll, passt auf daß der Damm nicht bricht. Auf eurer Seite steh ich nicht und sehe es als meine Pflicht,
nicht wie ein kleiner Spießerwicht auf der Schicht zu funktionieren sondern zu schockieren um euch zu animieren.
Rüttelt euch wach, es wird nichts mehr verpennt,
der Kampf geht weiter solang, bis ihr endlich erkennt, das wir Schritt für Schritt dem Abgrund näher sind.
Blind im Labyrinth uns die Zeit durch die Finger rinnt.
Zeit heilt alle Wunden für die Narben gibt es Make-up. Also macht man schlapp und stumpft ab. Man wird müde aufzustehn, weil wir es schon immer hatten, doch ich scheiß auf euch Heuchler und spring über meinen Schatten.

Ich springe,
springe über meinen Schatten
Ich springe,
springe über meinen Schatten
Ich springe,
springe über meinen Schatten
Ich springe,
springe über meinen Schatten

ich spring über meinen Schatten,
du hälst mich nicht zurück,
weil ich Stück für Stück euer falsches Glück zerdrück,

springt, springt, über euren Schatten,
ja springt, springt, springt über euren Schatten,

springt, springt, über euren Schatten,
ja springt, springt, springt über euren Schatten,
springt über euren Schatten nur zusammen sind wir stark!
Wacht auf, kommt drauf, vereinigt hält uns keiner auf!

Ich will fliegen wie ein Vogel, GEGEN DEN WIND.
Ich will schreien bis ihr mich hört, WIE EIN BÖSES KIND.
Ich hab es satt mit anzusehn, was ihr da oben macht.
Lügen (Lügen) VERLEIHEN EUCH DIE MACHT.
Asche zu Asche, eure Traumrealität.
STAUB ZU STAUB wird vom Winde verweht. Freiheit....Freiheit...!

*Wie lauten die vier Grundprinzipien? Tradition, Ehre, Disziplin und Leistung.
Ideale die den Massen eingehämmert werden.
Und nichts gibt größere Macht über die Menschen als die Lüge*

Ich sehe den Galgen den Strick, die Schlinge, unsere Zukunft wartet auf die Exekution.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Kein zurück mehr, der Beginn vom Ende. Blutverschmierte Hände schlagen gegen unüberwindbare Wände aus Ignoranz, Intoleranz und Heuchelei gebaut.
Ich wird mich nicht mehr beugen, hab euch viel zu lang blind vertraut,
auf euch gebaut doch jetzt hab ich euch durchschaut und schlag zurück...
Knock out!
Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst,
doch dabei weißt du schon längst, daß du deine Zukunft selber hängst.
Immer geradeaus, du denkst nur nach vorn. Scheuklappen wurden angeschraubt, du hast dir niemals zugetraut,
dich umzusehen,
zu verstehen,
daß da noch was anderes ist.
Du nimmst das Leben wie es ist,
bist Optimist.
Dein Leben ist ein ruhiger Fluß,
Tag für Tag der gleiche Trott,
Schritt für Schritt führst du dich selbst zum Schafott.

Ich springe,
springe über meinen Schatten,
Ich springe,
springe über meinen Schatten,
Ich springe,
springe über meinen Schatten,
Ich springe,
springe über meinen Schatten,

ich spring über meinen Schatten,
all die Lügen hab ich satt,
alles läuft glatt wenn man ein Alibi hat.
Spring, spring, über deinen Schatten,
ja spring, spring, über deinen Schatten.
Spring, spring, über deinen Schatten,
ja spring, spring, über deinen Schatten.
Spring über deinen Schatten, mach dir nichts vor,
Wahrheit kommt dem Haß zuvor, also hab ein offenes Ohr.

WER...
hat an der Uhr gedreht, ist es schon so spät?
Wer weiß heut noch, woher der Wind weht?
WER...
hat die Kraft mir beizustehen, barfuß über Scherben zu gehen,
mich zu verstehen und nicht zu übersehen?
WER...
beißt sich in sein eigenes Fleisch und hat Blut geleckt,
sich mit dem Haßvirus angesteckt?
WER...
traut sich noch aus seinem Loch und greift ein, oder wer klatscht Beifall
bei dem nächsten Naziüberfall.
WER...
denkt noch darüber nach was in Bosnien passiert?
Wer hat die Tagesschau blind konsumiert?
WER...
geht vorbei und denkt sich nichts dabei,
wenn ein Penner in der Gosse liegt
und der Tod über das Leben siegt?
WER...
ist die Marionette und wer hat die Fäden in der Hand,
Wer hat Mut zum Widerstand?
Fragen über Fragen,
ich muss eure schweren Steine tragen.
Ohne euch zu hassen, werde ich meinen Schatten hinterlassen!

Ich springe,
springe über meinen Schatten,
Ich springe,
springe über meinen Schatten,
Ich springe,
springe über meinen Schatten,
Ich springe,
springe über meinen Schatten,

ich spring über meinen Schatten und dann gleich noch mal,
denn mir ist nichts egal, komm spring, du hast die Wahl.
Springt, springt, über euren Schatten!
Ja springt, springt, über euren Schatten!
Springt, springt, über euren Schatten!
Ja springt, springt, über euren Schatten!
Springt über euren Schatten, Freiheit ist was zählt,
und ihr seid alle dazu auserwählt!!

*ich musste einen langen Weg gehen, um zu meinen heutigen Ansichten zu kommen*