FANDOM

1,927,287 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​ZERRSPIEGEL

This song is by Stone Dust Engine and appears on the album Zerrspiegel (2007).

Ganz alleine
in der Kälte
lieg ich hier und träum von dir
Ich bin doch nichts als deine
Haut
deine vernarbte Haut
du bist doch meine Braut
ist alles Glück verbaut?
Siehst du nicht wie
deine Nähe mich lähmt und der Druck nicht mehr aufhört
alles scheint doch so vorherbestimmt, wir können dem nicht entkommen, was in mir heranwächst
Wir gehören zusammen - erkennst du das nicht?
Ich kann mich nicht befreien von dir - sei bei mir!
Ich brauch dich!
Du brauchst mich!
Wir sind eins!
Du bist mein!

Du bist mein Spiegelbild
Du bist meine Welt
Wird jemals uns das Glück erreichen?
Wird jemals Blindheit Wahrheit weichen?
Ist dieser Spiegel gar zersplittert?
Ist diese Liebe schon verwittert?
Baby
kannst du dich nicht mehr erinnern?
Das Gefühl von Harmonie, blindem Verstehen so wie nie
zuvor in der Melancholie unserer erträumten Utopie
Nie fand ich den Weg zum Ziel, Chaos wird größer - Entropie
Was uns bestimmt entgleitet mir - geh nicht fort, bleib bei mir
Unsere Erinnerung dokumentiert auf unserer Haut
irgendwann muss all das enden - dein zarter Hals in meinen Händen
Wird jemals uns das Glück erreichen?
Wird jemals Blindheit Wahrheit weichen?
Ist dieser Spiegel gar zersplittert?
Ist diese Liebe schon verwittert?
Es gibt für uns kein anderes Schicksal
Es gibt für mich keine andere Wahl
Wir sollen eins sein selbst im Tod
Wir werden eins sein im Tod
Ich lass nicht mehr los!
Ich lass nicht mehr los!
Siehst du nicht, dass
uns kein anderer Weg mehr Erlösung ermöglicht
alles ist doch so vorherbestimmt, wir können dem nicht entkommen, was in uns heranwächst
Wir gehören zusammen, erkennst du das nicht?
Ich liebe dich
Ich brauch dich!
Du brauchst mich!
Wir sind eins!
Du bist mein!
Du bist mein Spiegelbild
Du bist meine Welt
Wird jemals uns das Glück erreichen?
Wird jemals Blindheit Wahrheit weichen?
Ist dieser Spiegel gar zersplittert?
Ist diese Liebe schon verwittert?
Baby
oh ich fühle doch dein Sehnen
Ich weiß, du verlangst nach mir - deine Rettung schenk ich dir
unsere Liebe wird unsterblich sein, in einer anderen Welt als dieser hier
Unser Leid ist bald vorbei - ich verzeih dir für die Schmerzen
die du mir bereitet hast - alles falsche werde ich ausmerzen
Oh mein Gott, wie konnte es so weit kommen - alles ist zerstört
Dabei habe ich doch nur auf die wahre Liebe meines Herzens gehört
Niemals wird uns das Glück erreichen
Meine Blindheit kann keiner Wahrheit weichen
Denn dieser Spiegel war zersplittert
Und diese Liebe längst verwittert
(Guitar Solo)