FANDOM

1,927,535 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Der Froschkönig

This song is by Samsas Traum and appears on the album Asen'ka - ein Märchen für Kinder und solche, die es werden wollen (2012).

Du gabst mir dort oben dein Wort -
Du hast es gewollt, dein Wunsch wird sich sofort
In Schicksal verwandeln, vor Wahrheit verneigen:
Du wirst den Thron trüben Wassers besteigen!
(Quack, quack, quack, qua-quack)

Hier an meiner Seite
Sollst du artig sitzen,
Hier an meiner Seite
Soll dein Spielwerk blitzen!
(Lauf, Mädchen, lauf zu ihm,
Rauf, Mädchen, rauf zu ihm.
Kletter die Stufen hinauf, auf den Thron!)


Königstochter, jüngstes Kind,
Öffne mir das Tor geschwind!
Weißt du nicht mehr, was du
Zu mir gestern hast gesagt?
Königstochter, hold und fein,
Leg dich in mein Betteleien,
Grab dich in die Kissen,
Komm zu mir, bevor es tagt!

Schieb mir deinen Teller heran,
Damit ich zusammen mit dir von ihm essen kann.
Du musst doch vor Scham nicht im Modder versinken,
Lass mich nur aus deinem Becherchen trinken!
(Plitsch, plansch, plitsch, platsch, plitsch, pli-platsch!)


In das trübe Wasser
Hast du mich getrieben,
Und im trüben Wasser,
Da sollst du mich lieben.
(Iss, Mädchen, iss mit ihm,
Trink, Mädchen, trink mit ihm,
Das ist der Preis, ist der Preis für den Thron!)


Königstochter, jüngstes Kind,
Öffne mir das Tor geschwind!
Weißt du nicht mehr, was du
Zu mir gestern hast gesagt?
Königstochter, du hast mir
Deine Zeit versprochen,
Hast du dein Versprechen schon vergessen,
Schon in dir gebrochen?

Das Kind war so schön, dass die Sonne sich wunderte,
Wenn sie ihm auf seine Haut schien -
Der Frosch, er war hässlich, verdrießlich und grässlich,
Sein kalter Blick bannte das Licht,
Doch die Locken des Mädchens durchglitten das Wasser
Wie Federn und legten sich sanft auf des Königs Gesicht:

Durch die Kraft meines Herzens,
Durch die Macht meiner Träume,
Rufe ich die Wölfe!
Steht mir bei,
Reißt den Schleier über mir,
Reißt den Froschkönig entzwei!

Wir lauern im Ursprung der Schatten
Und halten dort für dich die Wacht -
Bevor deine Schreie ermatten,
Folgen wir dir in die Schlacht.
Es brausen vom Himmel die Heere
In brechendes Wasser hinein,
Der Schönheit des Lebens zur Ehre
Wird heute der Sieg unser sein!

Wohin auch die Füße dich tragen,
Wir stehen stets für dich Spalier -
Die Feinde zu hetzen, zu jagen,
Die Wölfe gehorchen nur dir!
Du hast diese Reise begonnen
Und siehst, was kein Mensch jemals sah:
Im Rücken der Wölfe Kolonnen,
Des Froschkönigs Ende ist nah!

Schlaf! Schlaf! Schlaf! Schlaf!
Schlaf, Fröschlein, schlaf!
Friss! Friss! Friss!
Friss süßen Schlamm!
(Stich, Mädchen, stich in ihm,
Hack, Mädchen, hack in ihm,
Das ist der Preis, ist der Preis für den Thron!)


Königstochter, jüngstes Kind,
Reite mit uns fort geschwind,
Du musst deine Finger tief
In meinem Fell verstecken!
Königstochter, jüngstes Kind,
Reite mit uns auf dem Wind,
Unsere Gesänge solln
Den vollen Mond erwecken!