FANDOM

1,927,695 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Welt im Krieg

This song is by Ringsgwandl and appears on the album Untersendling (2009).

Die Welt vergeht in Krieg,
in Grausamkeit und Wahn,
und mir liegn do im Bett,
Herz an Herz und Arm in Arm.

Sirenen und Verkehr,
draußen lärmt die Stadt,
und mir liegn do im Bett,
wenns geht, den ganzen Tag.

Für jede Lüge findet sich ein Depp, der's rumerzählt,
für jeden Unsinn gibt es jemand, der ihn macht,
für jeden Wahnsinn gibt es jemand, der sagt, ja, so geht’s,
für jeden Scharlatan gibt’s jemand, der ihm glaubt.

Er weiß, was gut ist für die Welt, aber leider nicht für sich,
für ihn sind alle Fragen längst gelöst.
Je weiter etwas weg ist, desto klarer schaut es aus,
je länger s'her is, desto schöner war's.

Die Welt vergeht in Krieg,
in Grausamkeit und Wahn,
und mir liegn do im Bett,
Herz an Herz und Arm in Arm.

Draußen schrei'n die Bsoffenen
durch die laute Stadt,
und wir liegen im Bett
seit wer weiß wieviel Tag.

Die Welt vergeht in Krieg,
in Grausamkeit und Wahn,
während wir noch überlegn,
ob ma nur schaun oder wos tan.

Text und Musik: Georg Ringsgwandl