FANDOM

1,927,983 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Im Labyrinth

This song is by Pur and appears on the album Vorsicht zerbrechlich (1985).

Es herrschte großer Wohlstand im ganzen Land
Und die Bäuche wuchsen schneller als der Verstand
All die braven Leute
Fielen in Dornröschenlethargie
Doch all die schlauen Schurken - die schliefen nie
Die bauten sich ganz still und heimlich Machtpositionen
Und bald fing das ganze an, sich kräftig zu lohnen
Damit kein aufgeweckter Prinz
Das Dornröschenvolk wachküßt
Bebauten dann die Schurken das ganze Land
Mit einem Netz aus unsichtbaren Mauern
Aus Gesetzen, Werten und Zwang
Aus Moral und Ordnung
Und das Volk schrie: habt dank - und schliefen weiter
Deshalb stecken wir jetzt

Tief drin im Labyrinth
Wo manch einer beginnt
Wach zu werden und zu sehen
Daß die Mauern im Weg stehen

Hier im Labyrinth
Wo der Aufruhr beginnt
Doch der Aufschrei verhallt
Weil er nur auf Mauern prallt

Die Schurken bauten weiter ihre Mauern immer dreister
Doch bald waren sie zu laut, die Labyrinthbaumeister
Sie stritten sich mit Oberschurken anderer Länder
Wer wohl die meiste Macht hat und ob Krieg - daran etwas ändert
Da wurden einige der braven Bürger wach
Höchste Zeit, 5 vor 12, und sie schlugen Krach
Sie machten sich daran
Das Labyrinth zu durchlöchern
Licht drang in dunkle Ecken ein
Und es sahen immer mehr die Mauern
Sie waren schon bald ein kleines Heer
Gegen Gewalt und Machtgier
Und sie schliefen nicht mehr -
Sondern zerstörten das Labyrinth

Tief drin im Labyrinth
Wo manch einer beginnt
Wach zu werden und zu sehen
Daß die Mauern im Weg stehen

Hier im Labyrinth
Wo der Aufruhr beginnt
Doch der Aufschrei verhallt
Weil er nur auf Mauern prallt

Und wenn das Labyrinth zerstört ist
Und die Schurken bloß gestellt
Wenn die Macht beim Volk ist
Und nur noch Frieden zählt
Wenn das dann in allen Ländern gleichzeitig wäre
Dann bräuchte man überhaupt keine Schurken mehr
Die uns einschläfern
Und den Durchblick verwehren
Die, wenn man nicht aufpaßt
In Kriege und führen.