FANDOM

1,927,592 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Endbahnhof

This song is by Marienbad and appears on the album Werk 1: Nachtfall (2011).

Es waren bittere Zeiten
vor nunmehr fast 70 Jahren,
die ganze Welt im Krieg gefangen,
und Menschen wurden deportiert,
in Züge eingepfercht wie Tiere,
auf ihrem Weg in Arbeitslager.
Sie wussten nicht mal was ihnen blüht,
dass Tod am Ende ihrer Reise wartet.
Ende '44 kam ein Zug an,
in Marienbad im Bahnhof,
der Zug sollte über Nacht dort stehen,
weil die Deutschen feiern wollten.

So zogen sie im Wirtshaus Los
und keiner blieb am Zug als Wache,
dort waren 116 Menschen eingesperrt
im fünf Wagons bei Eiseskälte

Was dann geschah, kann man nicht sagen,
Schreie und Schüsse in der Nacht,
gegen Morgen sturzbetrunken
kehrten zum Zug die Deutschen zurück.

Sie fanden dort fünf leere Wagen,
Blut war praktisch überall,
mit einem Offizier, der leise lächelt,
verließ der Zug Marienbad.

Und keiner stellte mehr die Frage,
was geschah in jener Nacht,
in der so viele Menschen verschwanden,
als hätten sie nie existiert.

Was war dort geschehen?
Niemand hat etwas gesehen
und wer beteiligt war, wird schweigen,
weil es keine Worte gibt, die das bezeugen können,
was in jener Nacht geschah,
wo der Zug im Bahnhof lag,
als eine Meute Männer ihn betrat,
blanker Hass in ihren Augen
und Gewehre in der Hand.

Viele Dutzend Schüsse gellten
und dann wurde fortgebracht,
was von über 100 Menschen blieb
in jener Nacht.

Und am nächsten Wintermorgen
kehrte der Zug verwaist zurück,
die deutschen Soldaten waren an Bord,
ihre Gefangenen waren fort.

Als der Krieg sein Ende fand,
kamen die Russen nach Marienbad,
sie brauchten nicht lange danach zu suchen,
fanden alsbald ein Massengrab.

Nur wenige Meter vom Bahnhof entfernt,
in einem Waldstück, nicht wirklich versteckt.
Dutzende Leichen, eilig verschart,
mit einer Schicht Kalk und Astwerk bedeckt.

Man schrieb diese Tat den Deutschen zu,
doch kein Soldat hatte Anteil daran,
was mit jenen armen Seelen geschah,
die Marienbads Bahnhof nie lebend verließen.

Was war dort geschehen?
Niemand hat etwas gesehen
und wer beteiligt war, wird schweigen,
weil es keine Worte gibt, die das bezeugen können,
was in jener Nacht geschah,
wo der Zug im Bahnhof lag,
was in jener Nacht geschah,
im Bahnhof von Marienbad.