FANDOM

1,941,240 Pages

StarIconGreen
LangIcon
Empört euch

This song is by Konstantin Wecker and appears on the album Wut und Zärtlichkeit (2011).

Sie sind wie wir, doch sind sie es nicht gerne
Sie machen sich nicht gern mit uns gemein
Sie schikanieren uns lieber aus der Ferne
Und wollen gleich nur unter ihresgleichen sein

Wir zahlen Steuern und sie setzen ab
Wir legen Hand an und sie spekulieren
Und halten unsre Ängste klug auf Trab
Damit wir nichts kapieren beim Verlieren

Sie sind die Reichen. manchmal auch die Schönen
Sie reden Unsinn und der wird gern publiziert
Sie faseln gern von viel zu hohen Löhnen
Und dass das unsre Wirtschaft ruiniert

Die Börse jubelt, wenn sie die entlassen
Die ihnen ihren Reichtum eingebracht
Gerichtlich sind sie eher nicht zu fassen
Denn die Gesetze sind für sie gemacht

Empört euch
Beschwert euch
Und wehrt euch
Es ist nie zu spät

Empört euch
Gehört euch
Und liebt euch
Und widersteht

Die Visionäre sparen sich kühnere Entwürfe
Selbst die Satiren wirken blutleer, wie kastriert
Die Demonstranten fragen scheu, was sie noch dürfen
Und an der Börse wird ein Gesslerhut platziert

Die Menschenwürde, hieß es, wäre unantastbar
Jetzt steht sie unter Finanzierungsvorbehalt
Ein Volk in Duldungsstarre, grenzenlos belastbar
Die Wärmestuben überfüllt, denn es wird kalt

Den meisten ist es peinlich, noch zu fühlen
Und statt an Güte glaubt man an die Bonität
Man lullt uns ein mit Krampf und Kampf und Spielen
Schauen wir vom Bildschirm auf, ist es vielleicht zu spät

Die Diktatur ist nicht ganz ausgereift, sie übt noch
Wer ihren Atem spürt, duckt sich schon präventiv
Und nur der Narr ist noch nicht ganz erstarrt, er liebt noch
Und wagt zu träumen, deshalb nennt man ihn „naiv“.

Wir brauchen Spinner und Verrückte
Es muss etwas passieren
Wir sehen doch, wohin es führt
Wenn die Normalen regieren

Resisti
Combatti
Stai all’erta
Non cedere mai
Nell’ aria si sente
Si alza un grido:
Viva la libertà

Outrage yourself
Engage yourself
Love yourself

External links