FANDOM

1,953,891 Pages

StarIconGreen
LangIcon
All die unerhörten Klänge

This song is by Konstantin Wecker and appears on the album Am Flußufer (2005).

Tief zermürbt vom Weltgeschehen
Flog ich südwärts und ans Meer
Wollte mich nicht mehr verstehen
Trug an Selbstmitleid so schwer

Hatte selbst vom Musizieren
Ausnahmslos die Schnauze voll
Ängstigte mich vor Klavieren
Pflegte meinen Menschheitsgroll

Doch kaum war ich angekommen
Lag ein Rhythmus über'm Land
Und der machte mich benommen
Hat sich bei mir eingebrannt

Ein paar Musikanten spielten
Selbstvergessen nur für sich
Ohne es genau zu wollen
Zielten sie genau auf mich

All die unerhörten Klänge
Dieses Frohsein, diese Lust
All das weckt in mir Gesänge
Die ich lang nicht mehr gewusst

Diese unverstellte Freude
Dieses unverblümte Sein
Alles was ich jetzt vergeude
Hol ich nie mehr wieder ein

Noch liegt mir der Frust im Magen
Totentanz und Weltenbrand
Doch ich will ein Tänzlein wagen
Unbeschuht, auf heißem Sand

Und mein Leib fängt an zu beben
Die Musik strömt in den Bauch
Lässt mich alten Trottel schweben
Und die Wampe wackelt auch

Selbstverloren hingegossen
Alles in mir tanzt und singt
Zeit und Raum sind längst verflossen
Weil es wieder in mir klingt