FANDOM

1,927,491 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Genug Der Warmen Worte

This song is by Kärbholz and appears on the album Zurück nach Vorn (2008).

Hugh!

Du sagst du kennst die Wahrheit,
ohne zweifel im Gesicht
Du willst mir Erzähln,
was ist richtig und was nicht
Du richtest über andere,
zwingst mir deinen Willen auf
Du hast die Weisheit mit dem Löffel gefressen,
Du bist dumm und noch stolz darauf

Ich sag dir besser geh sonst tu ich dir weh

Refrain:

Schluss aus und vorbei, es ist aller höchste Zeit,
Genug der warmen Worte die Grenze ist ereicht
Du bist alles, alles was ich hasse komm mal her wir regeln das,
wie damals auf der Straße

Kaum dreh ich dir den Rücken zu,
da fängst du an zu Reden,
du Redest und Redest,
erfindest immer neue Lügen
Du suchst dir ein Opfer,
deinen Feind hast du gefunden
Meine Geduld ist ausgereitzt
die Grenze längst ereicht

Ich sag dir besser geh sonst tu ich dir weh

Refrain:

Ich sag dir besser geh sonst tu ich dir weh

Refrain:

Keine Angst keine Sorge,
so schnell kommst du nicht davon
Mach dir keine Illusionen,
auf dich wartet kein Thron
Versuch dich zu verstecken,
ich finde dich, auf mich kannst du Zählen,
auf ein Wunder nicht

Ich sag dir besser geh sonst tu ich dir weh

Refrain:

Wie damals auf der Straße,
wie damals auf der Straße
Wie damals auf der Straße,
wie damals auf der Straße