FANDOM

1,941,239 Pages

StarIconGreen
LangIcon
Wien, Du Bist Ein Taschenmesser

This song is by Ja, Panik and appears on the album The Taste And The Money (2007).

Dein Schlafzimmerblick
die Menschenverachtung
die Bücher die du liest
haben mein Bett zu meinem Versteck gemacht
und doch verhundertfacht
hast du die Gespenster
und so steh ich am Fenster
die Entscheidung ist längst gefallen
ich habe aufgehört mich an Menschen zu krallen
ich hab lang aufgehört.

So geh ich halt noch einmal raus
obwohl mir doch vor jedem Zentimeter graust
spät nachts geistere ich durch die Stadt
man könnte sagen dass mich der Teufel hat.

So finde ich mich an fremden Bars
und manchmal eben auch in fremden Betten
der ganze Dreck wird mich nicht retten
worauf ich jetzt auch wetten kann
er macht uns vielleicht spannender
aber so viel ist klar sicherlich nicht besser
o Wien, du bist ein Taschenmesser,
Wien, du bist ein Taschenmesser.

Während sie von ihr erzählt
merk ich wie sehr mir doch die Liebe fehlt
und meistens auch die Leidenschaft
bruchstückhaft erinnere ich mich an Dezember.
sie sang ‚Merry Christmas’ in den Strassen
als ich beschloss noch ein wenig abzuwarten
und dann plötzlich war es April
und mir war klar dass ich das Land verlassen muss,
das ich Land verlassen muss
und das auch unbedingt will.

Möglichst still schleich' ich aus der Wohnung
deine Liebesschwüre eine ernst gemeinte Drohung.
spät nachts geistere ich durch die Stadt
man könnte sagen dass mich der Teufel hat.

So finde ich mich an fremden Bars
und manchmal eben auch in fremden Betten,
der ganze Dreck wird mich nicht retten
worauf ich jetzt auch wetten kann
etwas hat sich eingebrannt
es ist die Stadt der Menschenfresser
o Wien, du bist ein Taschenmesser
o Wien, du bist ein Taschenmesser.

Spät nachts geistere ich durch die Stadt
man könnte sagen dass mich der Teufel hat
spät nachts geistert er durch die Stadt
man könnte sagen dass ihn der Teufel hat
spät nachts geistern wir durch die Stadt
man könnte sagen dass uns der Teufel hat.

So finde ich mich an fremden Bars
und manchmal eben auch in fremden Betten,
der ganze Dreck wird mich nicht retten
worauf ich jetzt auch wetten kann.
etwas hat sich eingebrannt
es ist die Stadt der Menschenfresser
o Wien, du bist ein Taschenmesser
o Wien du bist ein … haaallooo!