FANDOM

1,948,495 Pages

StarIconBronze
LangIcon
An der Küste eines Meeres

This song is by Inga & Wolf and appears on the album Du siehst die Zeit nicht vergeh'n (1974).

This song has been covered by Inga under the title "An der Küste eines Meeres".
An der Küste eines Meeres geht ein gramgebeugter Mann
Der, obwohl er ein Naturfreund, auch nichts mehr dran ändern kann!
Er spaziert tief in Gedanken und tritt eine Seestern tot
Doch das macht nichts, denn der Seestern hat schon lange Atemnot!
Glaubt ihr denn, dass die Nordsee voll von frischem Wasser ist
Und dass es Sauerstoff ist, der die Lungen euch zerfrisst?
Schon gut! Schon gut, das kennen wir bereits!
Die Stadtluft ist gesund, auch wenn sie uns zum husten reizt!

Wie die Professoren sagen, düngt der Bauer mit schlechtem Mist
So das alles was wir essen schon im Keim vergiftet ist!
Manche nehmen drauf Konserven, doch auch das hat wenig Sinn
Denn trotz aller Eisenbleche ist der Krebs schon vorher drin!
Die Andern geh'n auf Suche aus im Wald und auf der Flur
Sie nähren sich von Pilzen und von Moos und Gräsern nur!
Wer weiß! Wer weiß, was Alles daran klebt -
Ich kaue Fingernägel, weil's den Kalziumspiegel hebt!

Wie schön bunt wird uns're Welt sein, wenn man an den Nachwuchs denkt
Wen eine schon vergilbte Mutter einem Kind das leben schenkt!
Manche kriegen grüne Töcher, And're einen blauen Sohn
Mit 'ner braunen Raucherlunge und gefleckter Leber schon!
Und doch ist eins geschafft und das Ergebnis ist nicht schlecht
Wir sind vorerst am Lieben Gott nun endlich mal gerächt!
Hurrah! Hurrah, wir haben's ihm gegeben und den Himmel ihm verseucht!
Hurrah! Hurrah, wir haben's ihm gegeben und den Himmel ihm verseucht!
Hurrah! Hurrah, wir haben's ihm gegeben und den Himmel ihm verseucht!
Hurrah! Hurrah . . .

Music by:

Schobert Schulz

Lyrics by:

Schobert Schulz & Dick Poons