Fandom

LyricWiki

Herbert Grönemeyer:Anna Lyrics

1,868,297pages on
this wiki
Add New Page
Talk0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

StarIconGreen
LangIcon
Anna

This song is by Herbert Grönemeyer and appears on the album Total egal (1982).

Anna, es fällt mir furchtbar schwer
Alle Beschreibungen wirken leer
Du bist nichts, was man so sagt

Du hast kein freundliches Naturell
Deine Launen wechseln schnell
Du küsst mich nur, wenn ich dich frag'

Du kannst mit deinen Maschen
Einen ganz schön überraschen

Bist dir sicher du wirst nicht alt
Gesund zu leben lässt dich kalt
Rauchst soviel, wie's eben geht

Bei dir muss immer was passieren
Ich muss mich ewig engagieren
Du bist ständig leicht überdreht

Wenn ich dann erschöpft im Bette liege
Bist du noch lang nicht müde

Ich hab dich viel lieber als es klingen mag
G'rad' weil du so bist, lieb' ich dich sehr
Ich weiß auch nicht, wie's mit dir ist
Es ist einfach unbeschreiblich
Ich brauch' dich

Anna, du bist schon nicht mehr schlank
Schon eher magerkrank
Hältst konstant dein Untergewicht

Findest meine Witze oft flau
Kennst meine Schwächen zu genau
Manchmal nervt dich mein Gesicht

Wenn ich mich nicht ständig um dich kümmer'
Mach' ich alles nur noch schlimmer

Ich hab' dich viel lieber als es klingen mag
G'rad' weil du so bist, lieb' ich dich sehr
Ich weiß auch nicht, wie's mit dir ist
Es ist einfach unbeschreiblich
Ich brauch' dich

In dich könnt ich mich immer aufs neu' verlieben
Ist noch nichtmals übertrieben

Anna, meine Poesie,
Die mochtest du noch nie
Jetzt siehst du, was du davon hast

Also on Fandom

Random Wiki