FANDOM

1,927,882 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Auf Suche

This song is by Hel and appears on the album Falland Vörandi (2005).

Weit war der Weg
Überall Klagen und Fleh'n
All das Trauern des Geschaff'nen
Weil der Lichtgott sie verlassen

Abgrundtief verworr'ner Pfad
Hin wo Urwelt's Nebel lag
Dort wo nie ein Lichtes Strahl
Sandt in Finsternis der Tag
Wo kein Wesen noch so niedrig
Leben ringend atmen mag

Doch aus diesem Dunkel trat ein Weib
Selbst so groß, wie finster die Nacht
Vom Wesen wie Stein, so alt und so kalt
Die Augen so trocken - nie von Tränen berührt
Ein Antlitz, das niemals Trauer gespürt