FANDOM

1,927,998 Pages

StarIconBronze
LangIcon
​Ich bin ein deutscher Lästerer

This song is by Hanns Dieter Hüsch and appears on the compilation Die Burg Waldeck Festivals 1964-1969 - Chanson Folklore International (2008) and on the compilation Gesellschaftsabend (2000).

This song has been covered by Hanns Dieter Hüsch and Wolfgang Neuss under the title "Ich bin ein deutscher Lästerer".
Ich bin ein deutscher Lästerer
Ich habe mich von Kindesbeinen an zu einem deutschen Lästerer entwickelt
Ich habe meinen deutschen Laufstall nicht verlassen
Ich habe schon mit einem Jahr gesprochen
Ich habe schon mit vierzehn Monaten einen guten Eindruck gemacht
Ich habe schon mit sechsunddreißig Monaten mir meinen Scheitel selbst gekämmt
Ich habe niemals Obst gegessen, wenn es nicht vorher stundenlang gewaschen war - wer weiß, durch wieviel Hände dieser Apfel schon gegangen ist
Ich habe in der Schule meine Butterbrote immer aufgegessen
Ich habe im Kindergottesdienst immer ausgesehen wie ein Schaf
Ich habe meine deutschen Bleyle-Hosen bis zum 'gehtnichtmehr' getragen
Ich habe als Sextaner zur Oberprima aufgeschaut
Ich habe als Primaner Professoren für die Allergrößten gehalten
Ich habe mich dann geistig auf dem laufenden gehalten
Ich habe mich dann musisch auf dem laufenden gehalten

Ich habe mir dann sagen lassen müssen, dass ich indifferent bin
Dass ich einen zu einseitigen Standpunkt habe
Dass ich gar keinen Standpunkt habe
Dass ich doch gleich nach Moskau gehen soll

Dass ich ein Kleinbürger bin
Dass ich verwahrlost bin
Dass ich zu jung dafür bin
Dass so die Freiheit nicht aussieht

Dass ich gerade gehen soll
Dass ich konsequent sein soll
Dass ich in eine Partei gehen soll
Dass ich meine Butterbrote aufessen soll
Dass ich auch mal zum Friedhof gehen soll
Dass ich nicht ungewaschenes Obst essen soll
Dass ich einen guten Eindruck machen soll
Dass ich wieder wie ein Kind werden soll
Dass ich wieder in meinen Laufstall soll
Dass ich den Mund halten soll
Dass ich meinen deutschen Laufstall nicht verlassen soll

Written by:

Hanns Dieter Hüsch