FANDOM

1,928,228 Pages

StarIconBronze
LangIcon
​Das ungeschriebene Lied

This song is by Gerhard Bronner and appears on the compilation album Das Gerhard Bronner Song Book (2002).

Ich schrieb Jahre hindurch immer wieder
Alle möglichen seltsamen Lieder
Und hab' gehofft, dass irgendwas passiert
Ich schrieb vom Gschupften Ferdl
Und vom Chesterfield-Girl
Vom Papa, der's schon richten wird
Bis zur Glocken, die vierundzwanzig Stunden läut'
Und dass was passiert, drauf wart' ich noch bis heut'

Was ich eigentlich erwartet habe, wollen Sie wissen?
Vielleicht hab' ich gehofft, dass die Leut' durch die Lieder heiter werden
G'scheiter werden
Zu Freundlichkeit bereiter werden
Ja Schnecken!
Denn ich musste entdecken:

Ich hab' das Lied noch nicht geschrieben
Das Lied, dass jeder gleich versteht
Das Lied, zu dem die Welt sich anders dreht -
Es geht nicht!
Ich hab' das Lied noch nicht geschrieben
Und so oft hätt' ich's gern getan
Doch weiß ich auch nicht, wie fängt das Lied nur an?

Die Melodie, sie müsste einfach sein
Und dabei zündend und beschwingt
Kein trübes Lied
Kein Liebeslied
Es müsst' ein Lied sein, dass in Herzen dringt
Wenn man's singt
So etwa wie:

'Allons enfants de la patrie!'
Ganz Frankreich sang es auf den Barrikaden mit -
Was haben sie jetzt von all der Mühe?
Die Marsellaise und ein Defizit!
Es kam die Zeit, wo das Lied leicht stagnierte
Und ganz Europa etwas neues intonierte:
'Völker hört die Signale
Auf zum letzen Gefecht
Die Internationale
Erkämpft das Menschenrecht!'
Voll Begeisterung wollt' man sich entflammen
Doch daraus wurde nur Hass und Neid
Ein Kartenhaus, es brach zusammen
Und das war allerhöchste Zeit
'Aber Bruder, lass den Kopf nicht hängen
Kannst ja nicht die Sterne seh'n'
Nein Bruder, ich will keine Sterne mehr sehen
Keine Sternenbanner, keinen Sowjetstern
Nicht einmal den von Bethlehem
Ich will nur noch ein Lied hören
Ein Lied, dass uns nicht in die Irre führt -
So gern' hätt'ich es selbst komponiert!

Die Melodie, sie müsste einfach sein
Und dabei zündend und beschwingt
Kein trübes Lied
Kein Liebeslied
Es müsst' ein Lied sein, dass in Herzen dringt
Wenn man's singt

Ich hab' das Lied noch nicht geschrieben
Ich hab's ein Leben lang gesucht
Das Lied, dass in die Herzen dringt
Das Lied, das uns die Hoffnung bringt -
Ich fürchte, dass man's irgendwann verflucht!

Written by:

Gerhard Bronner