FANDOM

1,927,048 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Zeit

This song is by Gerd Köster and Dirk Raulf and appears on the Live album NOX: Gabelfrühstück (2006).

Zu früh für nackte Wahrheit
Zu spät für Contenance
Zu viel Unkraut blüht schon in der Brust
Und die Tage sind Pfützen
Die Nächte lichterloh
Und der Himmel stiehlt sich in den schwarzen Fluss
Ein Wald ohne Lichtung
Jeder Ast ein Souvenir
Sie singen Onkel Hermann in den Schlaf
Ein Fernglas auf dem Nachttisch
Ein Segel über'm Bett
Die ewige Passion die ihn jetzt hart bestraft

Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Die du liebst
Es ist Zeit, Zeit, Zeit

Solange sich das Wetter ändert
Finden wir noch Streit
Versöhnung gibt es nie genug
Und Billy hebt ihr Glas
Und sagt sie fühlt sich grad zu Haus
Denn sie hört von ferne einen Zug
Mail mir deinen Atem
Fax mir deine Haut
Ein letztes Geheimnis per Satellit
Ein Zungenkuss voll Wein
Ein Wort voll frischer Luft
Ein Königreich für 'nen kleinen Schritt zurück

Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Und es ist Zeit, es ist Zeit
Die du liebst
Es ist Zeit, Zeit, Zeit

Und ständig fällt mir ein
Und dauernd stösst mir auf
Was ich alles vergessen muss
Nenn mich niemals glücklich
Bevor ich die Ruhe find'
Hier im Zentrum des Jubels und der Lust
Aus den Kindern werden Lümmel
Aus Lovern ein Krisenstab
Jede Stube wär so gern ein Glaspalast
Und die Schatten werden länger
Je mehr Licht man auf sie wirft
Du hast recht, mein Sohn, es ist so gut wie Spass

Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Und es ist Zeit, es ist Zeit
Die du liebst
Es ist Zeit, Zeit, Zeit

Und es ist Zeit, Zeit, Zeit
Es ist Zeit, es ist Zeit
Es ist Zeit, Zeit, Zeit
Die du liebst
Es ist Zeit, Zeit, Zeit

Music by:

Tom Waits

Lyrics by:

Gerd Köster, Dirk Raulf

Original:

Tom Waits:Time