FANDOM

1,947,292 Pages

StarIconBronze
CertIcon
LangIcon
Ich hab' sie gefunden

This song is by Georg Kreisler and appears on the album Seltsame Liebeslieder (1961) and on the compilation album Unheilbar gesund (1999).

Watch video at YouTube
Ich hab' sie gefunden
Verspätet, doch endlich
Nach dreissig Sekunden
War's unmissverständlich
Zuerst blieb sie finster
Doch das ging vorüber
Ihr Vater ist Insta-
Llateur

Sie trägt gerne Hüte
Mit Schleifchen und Bändern
Sie heißt Eva Schlüte -
Doch das lässt sich ändern!
Sie macht grad' Examen
Bei Meyer am Hauptplatz
Dem Herren- und Damen-
Friseur

Und ausserdem noch: sie liebt Operetten
Und ausserdem noch: besonders von Strauss, ja
Und ausserdem noch: sie isst gern' Buletten
Kann kochen und plätten
Und raucht Zigaretten
Und ausserdem noch: sie liest Illustrierte
Und ausserdem noch: von Anfang bis Schluss, ja
Und ausserdem noch: ich bin schon der Vierte
Der ihr imponierte -
Doch gar nichts passierte

Sie schläft sieben Stunden
Sie kleidet sich ländlich
Ich hab' sie gefunden
Verspätet, doch endlich
Ihr Großonkel Willy
Macht mir einen Anzug
Dadurch wird er billi-
Ger sein

Sie spricht meistens leise
Sie spielt Okarina
Sie kennt beispielsweise
Auch "Ciao, ciao bambina"
Ihr Bruder ist Gastwirt
Und schon zweiundvierzig
Er spezialisiert sich
Auf Wein

Und ausserdem noch, hat sie eine Schwester
Und ausserdem noch, hat die schon ein Kind, ja
Und ausserdem noch, der Mann ihrer Schwester
Ist bei dem Orchester
Der spielt zu Silvester
Und ausserdem noch: der Joachim Schiller
Und ausserdem noch: der versucht es bei ihr, ja
Und ausserdem noch: dieser Joachim Schiller
Das ist so ein stiller
Ich frag mich: "Was will er?"

Doch diese Gedanken
Die kann ich mir schenken
Ich halt' sie in Schranken
Ich will sie nicht denken
Ich hab' sie gefunden
Verspätet, doch endlich
Wir sind uns verbunden
(Der Schiller ist schändlich)
Und wenn man uns lässt
Kann uns gar nichts gescheh'n
Ich halte sie fest
Und wohin sollt' ich geh'n?
Wir haben uns beide im Mai depeschiert
Dass im Juni geheiratet wird

Written by:

Georg Kreisler