FANDOM

1,940,144 Pages

StarIconBronze
CertIcon
LangIcon
Der Herbst

This song is by Georg Kreisler and appears on the album Seltsame Liebeslieder (1961) and on the compilation album Unheilbar gesund (1999).

Wenn der Frühling einzieht im März
Wenn sich Hummeln
Tummeln
Und Hecken
Recken
Ihr Herz
Wenn die Reime
Keimen
Und gehen
Und die Luft verliert an Gewicht
Ja, dann möchte man's gerne verstehen -
Und versteht es nicht

Wenn der Sommer dann dominiert
Das Getue prüft und es da und dort korrigiert
Wenn Arterien
Ferien
Begehen
Und die Zithern
Wittern
Ein Lied
Ja, dann möcht' man, es soll was geschehen -
Aber nichts geschieht

Dann im Herbst versteht man es schon besser
Und die Unken
Funken
Leise durch die Bö
Doch der Winter
Sitzt noch hinter
Seinem Messer
Und die Schenken
Schwenken
Schilder in die Höh'

Ja, die beste Zeit ist der Herbst
Denn er bringt beflissen
Das Wissen
Dass du jetzt erbst
In Kolonnen
Sonnen
Sich Bärte
Jedes Kleine
Hat seine
Idee
Alle Spechte
Haben echte
Konzerte
Und die Wellen
Bestellen
Die See
Und man fühlt sich durch das alles derart gestärkt
Dass man den Winter, wenn er eintritt, gar nicht merkt

Als der Frühling kam für uns zwei
Als mit leisen Schritten
wir näherglitten
Im Mai
Als die Anderen später uns fanden
- Jemand schrieb sogar ein Gedicht! -
Ja, da hätten wir's gerne verstanden -
Wir verstanden's nicht!

Als der Sommer über uns lag
Wir umschlangen uns
Und besangen uns-
Eren Tag
Die Karossen
Flossen
Spazieren
Die es brauchten
Hauchten
Ein "Ja!"
Und wir dachten: Jetzt wird was passieren! -
Aber nichts geschah!

Jetzt im Herbst verstehen wir es besser
Aber jetzt sind wir schon leider, wo wir sind
Zwischen uns ist ein gewaltiges Gewässer
Und Psychologen
Halten Wogen
In den Wind

Ja, die schlimmste Zeit ist der Herbst
Denn er bringt beflissen
Das Wissen
Dass du jetzt erbst
Und es gibt nichts lautes zu lesen
Und die Luft gewinnt an Gewicht
Und man denkt, so wär' es gewesen
Und man denkt, so war es doch nicht!
Und man fühlt sich plötzlich müd' und abgespannt
Und gibt dem Winter, wenn er eintritt, dankbar die Hand

Written by:

Georg Kreisler

External links