FANDOM

1,928,115 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Die Zaubersteuer

This song is by Götz Widmann and appears on the live album Drogen (2003).

Stell dir vor es gäb ne Steuer, die die Leute gerne zahlen.
Und so oft sie sie bezahlen, danach völlig seelig strahlen.
Millionen Menschen tätens immer immer wieder gern,
und es ist nicht ausgeschlossen, dass es sehr bald noch mehr wärn'.
Sie würde Unternehmen schaffen, die noch mehr Steuern blechen.
Sie würde der Gesundheit dienen, und das Verbrechen schwächen.
Eine Steuer, die der Steuerzahler liebt,
sag nicht, dass es sowas nicht gibt!

Um diese Steuer zu kassiern,
muss man nur Hasch legalisiern!

Legal wären die Rohstoffe bestimmt nur halb so teuer,
da entsteht plötzlich ne ganze menge Spielraum für ne' Steuer.
Sagen wir zwei Euro pro Gramm.
Zweitausend pro Kilogramm.
Zwei millionen für ne Tonne!
Und es wächst viel Hanf unter der Sonne.
Die ganze Kohle wird verschenkt.
Einfach im Schwarzgeldsumpf versenkt.

Um diese Kohle zu kassiern,
muss man nur Hasch legalisieren!


Und auch die Händler zahlen Steuern, halten sich an die Gesetze
und schaffen ein paar tausend ganz legale Arbeitsplätze.
Die Polizei würde entlastet, ebenso wie die Gerichte.
Die Entlastung für die Betroffenen, ist ne' ganz andere Geschichte.
So manchem braven Steuerzahler, nur weil er gern mal Einen qualmt,
hat dieses Scheißgesetz schon seine Existenz zermalmt.
Wenn man sein Hasch in staatlich kontrollierten Läden kaufen könnte,
wärn' das ein paar milliarden Euro mehr, für Arbeit, Bildung, Rente!

Um die Milliarden zu kassiern,
muss man nur Hasch legalisiern!

Wie viele, die jetzt völlig nutzlos hinter Gittern sitzen,
könnten, wenn sie frei wärn' der Gesellschaft viel mehr nützen.
Statt kosten zu produzieren, ihren Teil beitragen.
Und die Zivilen die hier rumhängen, könnten Terroristen jagen. YEEEEEEEEHHAAA!!!!

Ich kann das alles nicht kapiern!
Man muss nur Hasch legalisiern!
Man muss nur Hasch legalisiern!
Man muss nur Hasch legalisiern!