Fandom

LyricWiki

Fettes Brot:Ruf Mich An Lyrics

1,870,683pages on
this wiki
Add New Page
Talk0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

StarIconGreen
LangIcon
Ruf mich an

This song is by Fettes Brot, features James Last and appears on the album Amnesie (2002).

Ihr könnt uns nachts anrufen, Kollegen.
So gegen 24 Uhr meinetwegen.
Euch über all' die Nervensägen aufregen.
Und selbst, wenn du meinst,
Dass du uns dumm erscheinst, weil du vor Kummer weinst,
Dann wähl die Nummer eins nach harten Schlägen.
"Nützt ja nichts" – wie wir zu sagen pflegen.
Wir leihen euch gerne unser Ohr, wenn euch was stört – hört, hört!
Forever or however you want it, word, word.

Haltet mich bitte nicht für dämlich,
Doch ich bin echt erstaunt, die Leute lächeln so wenig
Und sind oft schlecht gelaunt.
Dann wird's jetzt Zeit für den Sound von den Jungs,
Die schon weit vor ihrer Schullaufbahn cool drauf waren.
Pass mal auf, hört mal zu; ich hab' an euch 'n Haufen Fragen:
Warum seid ihr so hektisch, wie elektrisch aufgeladen?
Warum kenn man mich mit 'nem Charme wie Süßwaren,
Und dich kennt man so nicht – nur mit 'nem Gesicht wie 'n Griesgram.
Ihr seid so nervös, ich bin locker und gelöst.
Ich bin schon beim fiesen Gruselschocker eingedöst.
Ich red' nicht von Problemen sondern von jenen, die nur so tun als ob.
Scheiß drauf, sonst dreht dein Kreislauf durch wie 'n Hoolahop.
Man sieht, wie der Kopf raucht, wenn man euch zuguckt.
Ihr macht den obersten Knopf auf, denn es steigt der Blutdruck,
Und spricht euch jemand an, als ob ihr bescheuert wärt,
Geht ihr plötzlich hoch wie 'n Feuerwerk.
Dabei müsst ihr nicht verkrampft sein.
Schmiert einfach 'n ganz klein bisschen Franzbranntwein auf euer Tanzbein.
Und wenn ihr trotz alledem nicht weiterkommt,
Ruft uns an; wir leihen euch unsere Zeit umsonst.

Ihr könnt uns nachts anrufen, Kollegen.
So gegen 24 Uhr meinetwegen.
Euch über all' die Nervensägen aufregen.
Und selbst, wenn du meinst,
Das du uns dumm erscheinst, weil du vor Kummer weinst,
Dann wähl die Nummer eins nach harten Schlägen.
"Nützt ja nichts" – wie wir zu sagen pflegen.
Wir leihen euch gerne unser Ohr, wenn euch was stört – hört, hört!
Forever or however you want it, word, word.

Du meinst, diese Welt ist 'ne muffige Gruft voller Blutsauger,
Drum gehst du ständig in die Luft, wie'n Hubschrauber.
Persönlich glaube ich ja, so'n wutschnaubender Budenzauber,
Ist nicht so besonders dufte für die Zuschauer.
Unter uns, Jungs: da sieht ja'n Blinder mit'm Krückstock,
Du bist furchtbar aufgeregt, wie kleine Kinder bei Hitchcock.
Nicht, dass mich das Ganze das Geringste anginge,
Nur manchmal hab' ich halt Angst, du springst uns über die Klinge.
Und hey, ich bin keiner, der in so 'nem Falle zu scherzen wagt.
Nervös und schmerzgeplagt solltest du dich lieber fragen "Wofür?".
Selbst deine Ärztin sagt, du riskierst, 'n Herzinfarkt, graue Haare und 'n Magengeschwür.
Im Grunde ganz schön ungesund für so 'n jungen Spund.
Verwunderung macht die Runde wie die Kunde vom bunten Hund.
Gott sei Dank gibt's ja noch die Typen, die schlechte Laune im Keim ersticken,
Wenn sie die Reime kicken.
Wir ham' den Flow von Muddi und die Styles von Daddy.
Kaum betreten wir den Raum, schon schneit es Konfetti.
Und Dank dieser sehr familiären Atmosphäre können wir uns
Fallenlassen wie Kollege Tom Petty.

Ihr könnt uns nachts anrufen, Kollegen.
So gegen 24 Uhr meinetwegen.
Euch über all' die Nervensägen aufregen.
Und selbst, wenn du meinst,
Das du uns dumm erscheinst, weil du vor Kummer weinst,
Dann wähl die Nummer eins nach harten Schlägen.
"Nützt ja nichts" – wie wir zu sagen pflegen.
Wir leihen euch gerne unser Ohr, wenn euch was stört – hört, hört!
Forever or however you want it, word, word.

Mon amour, es wär 'ne Lüge,
Würd' ich behaupten, ich wär' nur 'ne Frohnatur.
Doch schlecht gelaunte Miesepeter gibt es wahrlich zur Genüge.
Es zählt die Zeit der Sonnenuhr, wenn ich mich vergnüge.
Entschuldige mal, bist du von klein auf stressig und hitzig;
Stehst mit dem falschen Bein auf, bist nie lässig und witzig?
Dann würde das bestätigen, was ich schon immer dachte.
Kollege, bleib mal sachte!
Stichwort "Coolsein", du bist so seltsam hölzern wie'n Stuhlbein.
Weißt du nicht, wo der Hammer hängt? Dann frag Tim Tailor von Tooltime!
Ich hoffe, du kannst da noch mitkommen, du Choleriker,
Das ist 'ne Sitcom aus Amerika.
Jetzt mal ohne Faxen – du schießt mit Kanonen auf Spatzen, raufst dir die Haare.
Wir bleiben smart und werfen Dartpfeile.
Stimmt schon: Personen mit Glatzen haben die schärferen Haarteile.
Wir aber haben Nerven wie Drahtseile.
So, das wär dann wohl das Ende unseres kleinen Streifzugs,
Hoffentlich begreifst Du's.
Ich bin bestimmt kein Leichtfuß wie der Herbert,
Doch ich habe keine Zeit mich über alles aufzuregen, was mich ärgert.

Ihr könnt uns nachts anrufen, Kollegen.
So gegen 24 Uhr meinetwegen.
Euch über all' die Nervensägen aufregen.
Und selbst, wenn du meinst,
Das du uns dumm erscheinst, weil du vor Kummer weinst,
Dann wähl die Nummer eins nach harten Schlägen.
"Nützt ja nichts" – wie wir zu sagen pflegen.
Wir leihen euch gerne unser Ohr, wenn euch was stört – hört, hört!
Forever or however you want it, word, word.

Ihr könnt uns nachts anrufen, Kollegen.
So gegen 24 Uhr meinetwegen.
Euch über all' die Nervensägen aufregen.
Und selbst, wenn du meinst,
Das du uns dumm erscheinst, weil du vor Kummer weinst,
Dann wähl die Nummer eins nach harten Schlägen.
"Nützt ja nichts" – wie wir zu sagen pflegen.
Wir leihen euch gerne unser Ohr, wenn euch was stört – hört, hört!
Forever or however you want it, word, word.

Also on Fandom

Random Wiki