FANDOM

1,927,649 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Odyssee

This song is by Fahnenflucht and appears on the album Wer Wind sät... (2006).

Jetzt sind es nur noch dreizig Meilen, bis zum gelobten Land
Eine Barke voller Menschen treibt der Hunger Richtung Strand
Sie können in der Ferne schon die ersten Lichter seh'n
Von irgendeiner Stadt in der Touristen abends Feiern geh'n

Das Meer schwarz wie die Nacht, peitscht die Wellen meterhoch
Eine Odyssee ins Glück, oder die Reise in den tod
Achtzig Menschen sind an Bord, doch der Platz reicht nur grad' zehn
Sie beten dass sie so kurz vor dem Ziel nicht untergeh'n

Keine Mauern keine Gräben dieser Welt
Nicht mal der größte Ozean
Sind zu hoch, zu tief, zu weit
Wenn Dir nichts mehr übrig bleibt

Keine Mauern keine Gräben dieser Welt
Nicht mal der größte Ozean
Sind zu hoch, zu tief, zu weit
Wenn Dir nichts mehr übrig bleibt

Der nächste Morgen bricht schön an, das große Meer ist spiegelglatt
Für mich die Urlaubssonne scheint, zwischen den Dünen werde ich wach
Achtzig Menschen war'n an Bord, auf diesem viel zu kleinen Boot
Für mich gibt's Badespass und Cocktails, und für sie den bitteren tod

Keine Mauern keine Gräben dieser Welt
Nicht mal der größte Ozean
Sind zu hoch, zu tief, zu weit
Wenn Dir nichts mehr übrig bleibt

Keine Mauern keine Gräben dieser Welt(dieser Welt)
Nicht mal der größte Ozean(nicht mal der größte Ozean)
Sind zu hoch, zu tief, zu weit(sind zu hoch, zu tief, zu weit)
Wenn Dir nichts mehr übrig bleibt(wenn Dir nichts mehr übrig bleibt)

Keine Mauern keine Gräben dieser Welt
Nicht mal der größte Ozean
Sind zu hoch, zu tief, zu weit
Wenn Dir nichts mehr übrig bleibt

Keine Mauern keine Gräben dieser Welt(dieser Welt)
Nicht mal der größte Ozean(nicht mal der größte Ozean)
Sind zu hoch, zu tief, zu weit(sind zu hoch, zu tief, zu weit)
Kein mensch ist illegaaaal