FANDOM

1,928,287 Pages

StarIconBronze
CertIcon
LangIcon
​Lied der Verfolgten

This song is by Dieter Süverkrüp and appears on the album 1848 - Lieder Der Deutschen Revolution (1973).

Original video
Spoken introduction:
1830, nach der Julirevolution in Frankreich, wächst in Deutschland die antifeudale Opposition.
Aus den vielen Staaten der vielen Fürsten soll endlich ein einheitlicher und demokratischer Staat werden.
Es gibt politische Bewegung - wo sich was rührt, schlägt die Reaktion zu.
Lied der Verfolgten

Und wollten sie mein Auge blenden
Verfinstert drum die Sonne sich?
Und wenn sie mich zum Kerker senden -
Die Freiheit siegt, auch ohne mich!

Und wenn sie mir die Hand auch binden
Weil die die Feder schwang als Schwert -
Es wird sich Hand und Feder finden
So lang' ein Herz nach Licht begehrt!

Und ob sich auch in Finsternissen
Mein Wort, der Freiheitshauch, verlor -
Den einen Ton wird man nicht missen
Im tausendstimmigen Donnerchor!

Deshalb wird nicht der Frühling enden
Mit Sang und Klang, mit Licht und Schall
Weil ihr mit tölpelhaften Händen
Erschluget eine Nachtigall!

Music by:

Dieter Süverkrüp

Lyrics by:

Friedrich von Sallet Wikipedia16