FANDOM

1,927,053 Pages

StarIconBronze
CertIcon
LangIcon
​Bayrisches Heimatlied

This song is by Dieter Süverkrüp and appears…

Original video
Wenn er des abends durchs Gebirge wandelt
Und segnet Alm und Au mit güt'ger Hand
Dann jubeln alle Kühe rings nur ihm zu -
Dem stärksten Mann vom starken Bayernland!

Er blickt so menschlich, hat so sanfte Augen
Vor ihm verbeugt sich flüsternd die Natur -
Selbst wilde Tiere winseln nach Gesetzen
Wenn sie den Menschen seh'n mit Abitur!

Von außen streng, doch innerlich empfindsam
Tät er wohl keiner Fliege was zuleid' -
Als er ein Schießgewehr berührte, wäre
Ihm fast die Hand verdorret seinerzeit!

Er ist und bleibt moralisch unantastbar -
In sowas kennt er keinen Kompromiss!
In Staatsaffären war er nie verwickelt
Und auch sein Onkel heißt nicht Alois!

Er hat noch nie das Parlament belogen -
Wär' je ein diesbezügliche Verdacht
Auf ihn gefallen, hätte er freiwillig
Mit der Politkarriere Schluss gemacht!

Er ist der schärfste Gegner der Konzerne
Und Unternehmer hasst er wie die Pest -
Er würde sich persönlich nie bereichern
Was ihn so dünn und hungrig ausseh'n lässt!

Das bisschen Geld für seine alten Tage
Hat er verdient mit Geisteswissenschaft -
So lernte er ein Stück des Abgrunds kennen
Der zwischen Kapital und Arbeit klafft!

Nun flucht er auf den Imperialismus
Kämpft für den Frieden, wo er irgend kann -
Es heißt, dass Rüstungslobbyisten zittern
Wenn sie ihn seh'n - er greift sie tätlich an!

Nur den Entrechteten gilt seine Liebe
Er streitet für des kleinen Mannes Glück
Ein wahrer Freund der Arbeiterbewegung -
In dieser Hinsicht gleicht er Friedrich Flick!

Genau wie er will er den Sozialismus -
Den denkt er sich natürlich national!
Sozialistisch denkt er sich das Ganze -
Doch and'rerseits natürlich National!

Und wenn er abends durchs Gebirge wandelt
Kömmt einen bängliche Besorgnis an
Dass dieses edlen Mannes Steiler aufstieg
Durch's nied're Volk verhindert werden kann!

Written by:

Dieter Süverkrüp

Trivia:

Der stärksten Mann vom starken Bayernland = Franz Josef Strauß
Friedrich Flick