FANDOM

1,928,115 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Fallkurve

This song is by Cr7z and appears on the album An7ma (2013).

Jedes zweite Wochenende bis ins Koma betäubt
Montags nodig auf Eulen
Weggebunkert als säße ich grad im Todestrakt ein
Weiß, dass es so nicht gut läuft
Ein Album zu droppen, ich möchte das nicht im Sommer bereuen
Doch irgendwie erfinde ich das Flowen immer neu
Denn jetzt zum Beispiel schreibe ich den Text, während ich meine Wohnung aufräum
Je mehr ich mich erhole vom Alk
Desto euphorischer schreib ich und bin von meiner Position überzeugt
Da sich das widerspricht und mich trotzdem solche Dinge beglücken
Setze ich mir 'ne Galgenfrist und werde mich 'ne Zeit zurückziehen
Dann geht erstmal keine Promo an euch
Keine Songs für umsonst, ich bau dann hier Bomben unter Frohmut und Stolz
Nehmt's mir nicht übel, wenn ihr seht, welche Lyrik ich in Abstinenz zu Blatt bring
Weck ich eh die Gefühle, die ihr so lang vermisst habt
In mir rast ständig der Filter
Solang ich atme, ist es so, dass ich da bin für diesen Schriftkram
Er ist alles für mich, so wie für andere das Malen
Das Dasein als Künstler fließt mir halt durch die Adern
Latsche ich durch Stadt zu dem Laden, betrachte Passanten
Was einem alles widerfahren kann, dann rattern Gedanken
Kein Antrieb für 'ne Chartlist, nicht, damit ich was abzwick
Nie für die Maskerade, all dieser Schwachsinn ist noxious
Tapeziere die Wand mit Sprache hier in meiner kleinen Basis
Ich hab nicht viel, aber das langt mir
Mach nicht auf Frankreich oder auf Ami für Dollars
Wenn man mal vom dem Plastikkram absieht, bleibt absolut gar nichts
Jeder Part aus einer Nachtschicht
Verfügt über das Potential die TOP 3 vom Podium zu stürzen
Musikalische Skills - schlechte Nachricht, ihr spittet vielleicht seit Jahren
Aber da, wo ihr grad steht, stand grad ma bei den Anfängen
Im Namen des Rap, falls es das gibt
Typen wie wir reparieren den von euch Blendern angerichteten Schaden
Selbst, nachdem nur etwas Marketing in Gang gesetzt ist
Handelt es sich bereits für die Hälfte in dem Biz um Feierabend
Meine Fresse, die Industrie ist ein Haifischbecken
Die 150.000 Rapper sind eine leichte Mahlzeit
Ich leg es damit fest, wie weit ich geistig weg bin
Schalte Live-Sendungen eurerseits von groß auf klein wie Vektorgrafik
Mein Repertoire entspricht keinem soweit der Schall fliegt hierzulande
Dieser Sound hier passiert automatisch
Da kann man auch für Gage fleißig in Medien agieren
Am 7z-er ändert das nix, steht in meiner Radix
Spaß beiseite, zeig mir einen mit einmal ansatzweise der Quali
Nicht die harten Beats, ich meine, das was auf dem Takt fließt
Na siehst du, da haben wir's, was? Dass ich abheb?
Ehrlich gesagt man, finde ich diese Lage ziemlich schade
Ideal wär's, wenn Talent sich durchsetzen könnte
Nicht immer nur dieser Standard, von den euch bekannten Pennern
Wenn man mal diggt, dann gibt es massig dopen Stuff im deutschen Hip Hop
Ich bin da hundertprozentig keine Ausnahme
Klar ist das zu raw für manche
Weil der Style nicht so platt ist und die Linien, die wir fahr'n sind nicht gerade
Woran das liegt ist easy, wir sind darüber hinaus
Uns ihr seid schon zufrieden mit nur zwei Stufen über Haus auf Maus
Ich hau Asse auf den Kartentisch
Als bestünde mein komplettes Deck aus 6.660 Höllenkarten
Wäre das symbolisch, dann wäre man sogar nah dran
Hat zwar nix zu tun mit Satan, doch ist dennoch diabolisch
Keine Logik begreift das Chaos
Ich bediene mich der Riten ohne das exakte Wissen, was ich
Aber trotz allem noch einen Plan nenn
Solang mein Parka an mir festsitzt und der Bass auf meinen Hammer drischt bin ich in Darkness
Was man mit den Kids abzieht ist schade, möglichst brachiales
Bringt paar Cent in Kassen, weshalb man da keine Scham kennt
Alles Plagiate dargestellt als Patent
Platzende Kalenderdaten, jeden Tag schreib sich ein anderer Mensch
Auf die Fahne, dass sein neues Album den Rahmen sprengt
Was sprengt, ist die Masse, in der ihr den Kack nachlegt
Mir passt das nicht, ich guck kein TV, hör kein Radio, aber
Ab und zu gehe ich auf Youtube und geb mir das Gelaber
Frag mich wo die Zeit hin ist
Wer gibt sich sowas freiwillig?
Weil's einfach scheiße ist, jedes verdammte zweite Kleinkind
Spittet heut am Mic den Mist, den die anderen schon sagten
Ich merk das so nebenbei, doch die geben sich das ein wie nix
Wie kann man sich so dermaßen matern?
Auch wenn man 'was Weißes snifft, irgendwann reicht's damit
Ich mein, wie verstrahlt kann man sein, dass man sich das eingibt bis zur Vergasung?
Es sieht so aus als wär was schief gelaufen mit dem 90er Jahrgang
Glücklicherweise gibt es welche, die die Balance wahren
Glücklicherweise kann ich nicht als Einziger nix damit anfangen
Also feier ich die wenigen, die noch auf meiner Seite sind
Sich nicht so geißeln lassen von den Medien und Vater Staat
When the music stops - hättest du mal was nicht nachgemacht
Dann säßest du damals nicht in der Strafanstalt
Kollegen gaben sich den Gnadenschuss, schmissen sich vom Kran
Schlugen sich um nichts, starke Aktion (alles klar)
Sprat, Gras, Es, Speed, Valoron und H gepusht
BMW in schwarz, Dobermann und immer stark gepumpt
Ich hab im Grunde nix dagegen, Personen sind prädestiniert
Doch ich hab was dagegen, wenn dann ein Junge
Den Bezug zu seinem Pa, seiner Ma oder beiden Eltern verliert
Seine Zukunft am Arsch ist, weil er jetzt lebt so wie ihr
Erkunde mit euch Kunden keinen Irrtum
Ich hab schon Ahnung davon also lasst es mit den Anschuldigung'n
'tschuldigung für meine Rage, ich denk da an meine Mutter
Jetzt kommt bestimmt wieder'n
Ganz ehrlich, das störte mich bereits nach dem dritten Mal nicht
Was sollte mich das provozieren? Fakt ist, du bist einfach nur im Kopf Banane
Bist ein wenig geistig umnachtet
Hast Probleme mit dir selbst, die du durch so'n Blödsinn auf andere abwälzt
Wie wär's denn mit Pappen klacken?
Vielleicht hast du Glück und es klappt, dass sich in deinem Hirn wieder was gerade renkt
Nein, Mann, lass es, und du schaffst es nicht mehr
Der Knast ist die Endstation, dann kannst du auch mal massig darüber nachdenken
Indessen zwitschern die Vögel, denn es ist ja schon Frühling
Und ich bin mit 'ner rassigen Chica am Vögeln
Ich muss kein' Ticker verprügeln, sondern esse 'ne Pizza da drüben
Beim Italiener und mach's mir danach in meinem Zimmer gemütlich
Das sind so kleine Trips nur für dich
So kleine Tipps nur für dich, dass man's schaffen kann, sich zu behüten
Sich zu zügeln um nicht in Krallen von Dämonen zu geraten
Sei es im Zusammenspiel vom Staat und den Opiaten
Was da oben so abgeht, ist für die meisten kaum zu schnallen
Alles hängt zusammen, es ist wie ein riesiges Schachspiel
Das hier ist zwar nicht die Matrix und ich bin kein scheiß Agent
Aber wenn du nicht Acht gibst, dann endest du in Handschellen
Erklär das deinem Schatzi
Ah, ich vergaß, alles Schlampen und Bitches, ist egal, ob die noch wer abkriegt
Na, dann mach Schieb, Schnapp, schick dir ein Paket
Nimm es so als lapidar, dass das Schicksal nicht zu 'nem Spaß wird
Wir sind ja sowieso alle dust in the wind
Was hält uns eigentlich davon ab an der Nadel zu hängen?
Wen interessiert schon unser Karma?
Fahren wir alle mal ins Freibad und knallen dort ein achtjähriges Kind
Schieb mal keine Panik und denk, dass ich übertreibe
Dort wird es enden, wenn's anfängt im Zeitalter Kali
Bleib mal still, wenn ich so frei bin und dich warne
Oder programmier dein Navi auf den Baum da vorne
Die Zeit verrinnt noch mehr als auf den Bildern Dalis
Das ist nicht unbedingt charming
Doch uns umgibt Magie, für die ihr den Kanal verschließt
Meine Musik ist für mich in Krisenmomenten wie affektive Katharsis
Nebenbei ist sie für Kleingeister atomic
Sie beweist, dass es was anderes gibt, als sich sinnlos zu klatschen
Ist so ähnlich wie sich hacken lassen
Nur bezweifel ich, dass auf meinem Körper dann auch für alle Texte Platz ist
Ich falt Rap wie Origami, steck Reime wie Ikebana
Aus Maori-Hosen, verziere mit den Zeichen der Maya
Befinde mich lyrisch in einer sehr weit entfernten Galaxie
Und flute Melodien mit Tsunamis aus Prana
Schwerter des Damokles hängen über meinem Haupt wie Stalaktiten
Ich hefte mich fest zum Schlafen mit Drakula-Sonar
Dark - nur weil ich heute kein' Durst hab
Bekommt ihr den letzten Exclusive von mir an meinem Geburtstag
Wieder mal mach ich Tabula Rasa
Lese in Gedankensplittern in der Badewanne am Abend
Aristoteles-Zitat:
"Die Tugend ist ein Mittelzustand zwischen zwei Übeln" - (was?)
"Mangel und Übermaß"