FANDOM

1,927,924 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Everyday

This song is by Cr7z.

Ich zähl zu den Menschen, die jeden Tag ein paar Geistesblitze retten
Manchmal schlägt das Leben einfach in die Fresse,
Es wäre schön nicht dran zu denken, einmal keine Angst zu kennen
Doch es spielt wie eine leiernde Kassette:
Ich schreibe meine Texte und feile an meinem Rapshit,
manchmal wirklich nur aus dem Grund um mich von dieser Scheisse abzulenken,
schärfe meine Sinne um das Weiße zu empfinden,
aber was ich meistens finde sind Eis, Glätte und Schwärze

Nightshiftendes Einzelkind, Dreizehn im Innern
Merkt sich keine wichtigen Dinge, nur 50000 Verse
Die Zeit glitt mir irgendwie durch die Finger,
Ich strebe nicht nach Unstersterblichkeit,
Also erreiche ich sie bestimmt

Werte sind mir ziemlich relativ,
Wenn ich mich seelisch in Schmerzen wieg
Deswegen werd ich niemals das Level durchspielen,
In dem 's um Illusionen durch Glammer geht,
Ich bin ein Fisch im Meer der Emotionen
~ 'till infintity everyday. ~

Ich stapfe durch den Schnee für'ne Schachtel,
Mach mir'nen Tee, wenn ich zu Hause bin
Und rauche das Zimmer blau, bis ich coughe
Eventuell prell ich mir nebenbei 3 Flaschen
Meine Fenster sind im Arsch,
Ich will 's mir nicht noch kälter machen

Hab ich schon erwähnt das ich nicht ganz normal bin?
Ich schaff es 2 Tage auf Laminat zu tanzen, bis ich mal zusammenklappe
Ich dreh am Rad, nicht nur an der Anlage,
Ich höre Eminem und klicke Fenster weg von Feature Anfragen,
Wie soll ich 's sagen? Mein Biest kann nicht schlafen,
Also versteht mich, morgen bin ich wieder lieb und brav und seelig
Und ich erwähn an dieser Stelle:
Ihr stecht euch im Endeffekt nur an den Ecken des Trigonalen Systems,
Dass ich für mich selbst erstellt hab
Tut mir leid das ich so kompliziert bin, es heisst einfach:
Ich werd mich für niemand ändern
Letztendendes bin ich froh das ich ein Bett und was zu Essen hab
Der Rest ist Stress und liegt jetzt irgendwo im Gestern

Ich dreh den Wasserhahn auf und wasch mir die Augen
Langsam tropft der Traum in meinen Bauch und nimmt diesen Raum ein
Ich bin so traurig zur Zeit, obwohl 's eigentlich perfekt ist
Es zereisst meinen Schädel,
Ich glaub ich hau mal Super 6 rein

Ich find es edel mich im Leid zu sulen
Irgendwas rein zutun, was meine Stimmung noch dreckiger weg fickt
Für mich hat es die selbe Wirkung, als wenn man sich Ex klinkt
Mein Empfindung ist übermenschlich,
Ich wechsel von bestens bis ätzend, von ängstlich, bis leck mich
Schmetter das alles auf Blätter, bis es ein Track ist
Weck mich nicht, hier hast du ne Zigarette, es ist eh mein Letzte
Ich bin jetzt fertig, checkst des?
Ich ernte Respekt von älteren Menschen für Dialektik
Von sechzehnjährigen Hängern kriege ich
Mitternächtlich schlechtes Pepp geschenkt
Ich knall die Tür zu und denke an meine Eltern
Denk an meine Süße, die mir meine Tränen wegküsst.