FANDOM

1,927,808 Pages

StarIconGreen
LangIcon
​Dankbar

This song is by Bushido and appears on the album Jenseits Von Gut Und Böse (2011).

Ich weine nicht mehr.
Ich blicke zum Himmel.
Und was ich dort seh.
Hab ich nie gewollt.
Denn ich seh einen Engel weinen.

Mama.
Ich wollte nie hier sein.
Du hast mich nicht einmal gefragt.
Und trotzdem, bin ich dir heute dafür dankbar.
Es war ein Geschenk das du mir gabst, Ich liebe Dich.

Es gibt Dinge, die Kinder nicht verstehn.
Deshalb konntest du mich im Kinderzimmer sehn.
Ich wollte nie mit den anderen spieln.
Mir war selbst Besuch von Bekannten zu viel.
Denn diese Stimmen im Kopf machten Angst,
Und deshalb wollte ich mit dem Kopf durch die Wand.
Ich konnte nie verstehn und das was geflossen is,
Waren letzendlich nur deine Tränen.
Meine Wut machte blind,
Der Hass wuchs heran.
Und alles was ich sagte, war lasst mich verdammt.
Ich dachte sie wollten mir etwas schlechtes antun,
Denn ich war so jung und verletzlich.
Für sie hatte dieser Junge keine Ziele,
Probleme die er machte,
Ein stummer Schrei nach Liebe.
Keine Perspektive.
Ich fühlte mich so allein.
Meine Welt war trist und verschneit.

Mama.
Ich wollte nie hier sein.
Du hast mich nicht einmal gefragt.
Und trotzdem, bin ich dir heute dafür dankbar.
Es war ein Geschenk das du mir gabst, Ich liebe Dich.

Es gibt Dinge, die ich heute versteh.
Mama wollte mir die Freude nicht nehm.
Sie hatte sich gesorgt, sie wollte nur mein Bestes.
Und soll ich dir was sagen, Mama heute schätz ich's.
Ich hab dir Kummer gemacht und Sorgen, ich weiß.
Doch tief drin gehofft, das du's morgen verzeihst.
Du bist so unendlich gut
Und ja ich war nicht reif.
Ich geb diesen Punkt endlich zu.
Du bist die Güte in Person
Und egal was ich mach, trotzdem liebst du deinen Sohn.
Fängst mich auf wenn ich fall,
Bist da wenn ich nichts bin.
Die einzige Frau die mein Glück will.
Und all die Fehler die ich hab,
Probleme die ich mach.
Ganz egal wie sehr ich mein Leben hier verkack,
Sie is über mir.
Deine schützende Hand.
Bist die Person, der ich mein Glück hier verdank.

Mama.
Ich wollte nie hier sein.
Du hast mich nicht einmal gefragt.
Und trotzdem, bin ich dir heute dafür dankbar.
Es war ein Geschenk das du mir gabst, Ich liebe Dich.

Ich weine nicht mehr.
Ich blicke zum Himmel.
Und du schaust mich an,
Denn du liebst mich,
So wie ich bin.
Und ich seh einen Engel lächeln.