Wikia

LyricWiki

Barbara Peters:Der Weihnachtsmann Auf Der Reeperbahn (Female Version) Lyrics

Talk1
2,293,140pages on
this wiki
Barbara Peters
StarIconBronze
This song is performed by Barbara Peters and appears on the album Fürchten Wir Das Beste (1997).
This song is a cover of "Der Weihnachtsmann Auf Der Reeperbahn (Female Version)" by Topsy Küppers.
Original video
Mutter war Dirne und Vater war Dieb
Und Jim machte Dienst auf einem Kutter –
Also wurde ich wie Mutter!
Einmal sprach Jim: "Du, ich hab' dich so lieb –
Versteck mich, ich hab' etwas verbrochen!" –
Damals kriegte ich vier Wochen!
Und im Gefängnis war es noch schlimmer als zu Haus' –
Wir kriegten Labskaus jeden Tag – wer hält denn sowas aus!
Doch ich ertrug mein Schicksal mit fröhlichem Gemüt
Denn ich fand Trost in diesem kleinen Lied:

Auch auf der Reeperbahn
Steht dann und wann
Ein Weihnachtsmann
Der blickt dich lächelnd an
Und hilft dir weiter!
Und wenn man momentan
Im Leben nich' mehr weiter kann
Dann ist der Weihnachtsmann
Dein treu' Begleiter!
Er steht ganz still im Gewimmel
Und bimmelt die Reeperbahn hinauf!
Der dicke Schnee fällt vom Himmel –
Doch nie geben Weihnachtsmänner auf!
Drum gibt's nur einen Mann
Der dir fast immer helfen kann –
Das ist der Weihnachtsmann
Auf der Reeperbahn!

Jim fand einmal meine Telefonkartei
Und haute mir eine in die Fresse –
Damit ich ihn nicht vergesse!
Dann brach er mir noch das Schlüsselbein entzwei
Und schaffte mich rasch in eine Klinik –
Denn er liebt' mich treu und innig!
Dort war ein junger Doktor, der sich an mir vergriff
Da schoss ihm Jim 'n Loch in'n Kopp und rannte auf sein Schiff –
Die Polizei verdrosch mich, denn Jim war schon zu weit
Und trotzdem tat er mir am meisten leid!

Denn auf der Reeperbahn
Steht dann und wann
Ein Weihnachtsmann
Der blickt dich lächelnd an
In alter Frische!
Doch Jim am Ozean
Sieht niemals einen Weihnachtsmann –
Nur Sturm und Steuermann
Und fade Fische!
Ja ja, die Weihnacht an Bord
Ist doch nie wie das Weihnachtsfest zu Haus' –
Man blickt nach Süd und nach Nord
Und nach Ost und nach West – und damit aus!
Dann wischt sich jedermann
Die Tränen fort so gut er kann –
Ihm fehlt der Weihnachtsmann
Auf der Reeperbahn!

Bin ich mal alt und das silberweiße Haar
Fließt mir über die Stirne herunner
Komm ich sicher nirgends unner!
Kein Mensch will wissen, wie schön ich einmal war
Ich hab' sogar am Bauch 'ne Tätowierung –
Eine Palme mit Verzierung!
Dann kriech' ich halb verhungert entlang der Reeperbahn
Und alle Männer dreh'n sich weg, als hätt' ich was getan!
Jedoch an einer Ecke, da bleib' ich plötzlich steh'n
Und kann das Wunder, das ich seh', kaum seh'n!

Denn, denn auf der Reeperbahn
Da, da steht sicher dann der Weihnachtsmann
Und sagt mir ganz spontan
Dass wir uns kennen!
Dann, dann fängt er leise, leise
Mit den Glöckelein zu bimmeln an
Dass, dass ich mich nicht halten kann –
Und ich muss flennen!
Er lächelt breiter denn je
Und er führt mich die Reeperbahn hinauf
Und ringsumher schmilzt der Schnee
Und die Straße, die, die hört überhaupt nicht auf!
Ich glaub' an Liebe nich
An Treue nich
Doch glaub' ich an
Den guten Weihnachtsmann
Auf der Reeperbahn!

Written by:

Georg Kreisler

Around Wikia's network

Random Wiki